Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen zum Thema RWTHApp.


 

Allgemeines


 Welche Funktionen bietet die RWTHApp?

Einen Einblick erhalten Sie auf der Seite Funktionsübersicht.

 Wo kann ich die RWTHApp herunterladen?

Die RWTHApp ist für Android, Apple und Windows im jeweiligen App-Store verfügbar. Außerdem kann die App auch über F-Droid heruntergeladen werden. Weitere Informationen zur Installation der RWTHApp mit F-Droid finden Sie auf der Unterseite Die RWTHApp bei F-Droid.

 Wer kann die RWTHApp verwenden?

Die Grundfunktionen der RWTHApp (Direktfeedback, Newsfeed, Suchfunktionen) sind für alle Nutzer, ohne Login, verfügbar. Personenbezogene Funktionen (RWTHmoodle, Universitätsbibliothek, Notenspiegel, Stundenplan) sind nur für Nutzende verfügbar, die sich über OAuth mit ihrem Benutzernamen (Format: ab123456) anmelden.

 Warum werden mir keine Lehrveranstaltungen angezeigt?

 Überprüfe zunächst, ob diese über einen Internetbrowser abrufbar sind. Ist dies der Fall, scheint der Fehler bei der Übertragung aufzutreten, kontaktieren Sie in diesem Fall bitte das RWTHApp Team über die Feedbackfunktion der App.

 Warum sind Bereiche der RWTHApp ausgegraut und nicht verfügbar?

Nicht alle Funktionen sind ohne Login verfügbar. Um alle Funktionen nutzen zu können, melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen (Format: ab123456) über OAuth an. Beim erstmaligen Öffnen der App werden Sie zum Login aufgefordert, dieser ist aber auch noch zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Klicken Sie dazu auf "Login" auf im Menü links.

 Welche Daten werden bei der Anmeldung mit der TIM-Kennung an die RWTHApp übermittelt und warum?

 Um den vollen Umfang der Funktionen nutzen zu können, ist der Login über OAuth mit dem persönlichen Benutzernamen (Format: ab123456) nötig. Die App benötigt folgende Freigaben:

  • RWTHmoodle: Lesender und schreibender Zugriff auf Lernplattformen der Lehrveranstaltungen
  • RWTHonline: Zugriff auf Notenspiegel und Stundenplan, Einsicht in laufende Anmeldungen
  • Universitätsbibliothek Ausleihe: Zugriff auf das Benutzerkonto, Abrufen und Verlängern der Medien
  • Benutzerinformationen abrufen: Auslesen Ihres Namens, Ihrer Emailadresse und Assoziation mit der RWTH Aachen (z.B. Studentenstatus)
  • Push Notifications bearbeiten: Bearbeiten, welche Ihrer Geräte Benachrichtigungen erhalten
 Wie verwalte ich meine Push-Benachrichtigungen?

Push-Benachrichtigungen können jederzeit über die Schaltfläche "Einstellungen" > "Push-Benachrichtigungen" konfigurieren aus- oder eingeschaltet werden. Ausführlichere Informationen finden Sie unter RWTHApp Push Notifications.

Quizz2Go


 Wie funktioniert Quizz2Go?

Quizz2Go ist ein Bestandteil der RWTHApp um Online- und Offlinequizze zur Wissensabfrage und Prüfungsvorbereitung durchzuführen. Weitere Informationen finden Sie auf der Unterseite Quizz2Go.

 Warum sehe ich unter Quizz2Go keine eTests/Quiz?

Nicht alle Quiz, die im L²P von den Dozierenden bereitgestellt werden, sind mit der Quizz2Go-Funktion kompatibel. Eventuell sind also einfach keine eTests in diesem Format verfügbar.

 Wie erstelle ich eTests, die mit Quizz2Go kompatibel sind?

Hier sowie auf der Startseite der eTests-Seite im L²P finden Sie eine Anleitung zur Erstellung mit Quizz2Go kompatibler eTests.

 Warum sehe ich eTests, die ich in Quizz2Go bearbeitet habe, nicht in der Browseransicht des L2P-Lernraums?

Das ist gewollt. Die Funktionalität ist für rein formative, lernbegleitende Selbsttest gedacht, die das Lernen unterstützen sollen. Daher werden Ergebnisse der Studierenden nicht in den E-Test-Bereich von L²P zurückgespielt. Manager sehen aktuell keine Ergebnisse dieser Offline-Tests.

Direktfeedback


 Wozu dient die Direktfeedbackfunktion?

Die RWTHApp ist dazu gedacht, die Dozierenden-Studierenden-Kommunikation während einer Veranstaltung zu erleichtern. So kann in einer Veranstaltung ein Direktfeedbackkanal (Chat) eröffnet werden, in dem Studierende in Echtzeit anonym Fragen stellen können, die der Dozierende entweder in der App oder direkt für alle Anwesenden beantworten kann. Außerdem können Umfragen oder Wissensquiz erstellt und die Ergebnisse direkt besprochen werden.

 Wie kann ich einen Direktfeedbackkanal erstellen?

 Prinzipiell ist es für jeden Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin an der RWTH möglich, Direktfeedbackkanäle anzulegen. Es muss allerdings eine Verknüpfung mit einer Organisationseinheit in CAMPUS bestehen. Eine Anleitung zur Erstellung eines Kanals finden Sie unter Direktfeedbackkanal Dozentenansicht.

Beta-Tests


 Wer kann Beta-Tester werden?

Beta-Tester kann jeder werden, der eine RWTHApp-Installation über den Google Play Store vorgenommen haben.

 Wie kann man Beta-Tester werden?

Auf der RWTHApp-Seite Im Play Store als Beta-Tester registrieren und die Beta-Version herunterladen. Eine Anleitung ist hier zu finden.

 Wie kann man aufhören, Beta-Tester zu sein?

Diese Option ist ebenfalls auf der Play Store-Seite der RWTHApp zu finden. Wenn Sie die aktuelle Beta-Version direkt nicht mehr nutzen möchten, muss die RWTHApp deinstalliert und wieder neu installiert werden, wodurch Daten wie Autorisierung und Favoriten gelöscht werden.

 Wieso gibt es Beta-Tests nur auf der Plattform Android?

Aufgrund der Nutzerzahlen würden wir die Beta-Tests gerne sowohl unter Android als auch iOS anbieten, allerdings wird zurzeit nur unter Android eine entsprechende offene Beta unterstützt.

 Wie oft gibt es Beta-Tests?

Beta-Tests sind nicht für alle neuen Versionen der RWTHApp geplant. Ziel der Tests ist es, Probleme bei größeren neuen Funktionen oder umfangreichen Umbauten auf einer Vielzahl an Geräten und unter realen Bedingungen zu testen.

 Wie lange dauern die Beta-Tests?

Im Allgemeinen dauern die Beta-Tests nicht länger als zwei Wochen. Dies kann sich jedoch je nach zu testender Funktionalität unterscheiden.

 Wie kann ich als Beta-Tester Rückmeldungen zur RWTHApp geben?

Der beste Weg für Rückmeldungen zur Beta-Versionen ist wie immer die Feedback-Funktion innerhalb der App. Diese ist in der RWTHApp unter „Menü“ > „Feedback“ zu finden. Sollte dies aus verschiedenen Gründen nicht möglich sein, bietet Google auch auf der Play Store Seite eine Möglichkeit zum Versenden von Feedback an die Entwickler. Darstellungsfehler und kleine Probleme werden nach Möglichkeit zeitnah behoben und gegebenenfalls in einer aktualisierten Beta-Version oder der finalen Version behoben. Bei Feedback zu komplexeren Problemen kann es durchaus sein, dass eine entsprechende Anpassung erst in einer späteren Version erfolgt.