Dienstbeschreibung


Das IT Center bietet mit dem Archiv-Dienst allen Mitarbeitern die Möglichkeit, gezielt Datenbestände mit wissenschaftlichem Bezug langfristig abzulegen. Der Mitarbeiter bzw. der Administrator einer Einrichtung hat die vollständige Kontrolle und Verantwortung über archivierte Datenbestände. Das Archiv dient damit vor allem der hochsicheren Aufbewahrung von Datenbeständen wie Messergebnissen, abgeschlossenen Projekten oder Projektschritten.

Kosten


Die Steuerungsgruppe für das IT Center hat beschlossen, dass der Restore- und Archiv-Dienst als zentraler Basisdienst betrieben wird. Die Finanzierung erfolgt durch zentrale Mittel.

Eine Bepreisung/Einzelabrechnung dieses Dienstes wird nicht durchgeführt. Bei der Speicherung sehr großer Datenmengen ist eine Rücksprache mit dem IT Center gewünscht. In diesem Zuge kann dann geklärt werden, ob eine Kostenbeteiligung der jeweiligen Einrichtung an den zur Speicherung benötigten Magnetbändern erforderlich ist

 

Weitere Informationen zu einem in der Vergangenheit angedachten Bepreisungsmodell finden Sie hier.

Hardware


Die aktuelle Konfiguration ist so aufgebaut, dass der Ausfall einzelner Komponenten in der Regel nicht zu einem Betriebsausfall führt. So sind alle Netzwerkverbindungen und Storage-Area-Network (SAN)-Verbindungen sowie der Roboter-Greifer redundant ausgeführt. Die Verwendung mehrerer Server-Maschinen ermöglicht auch die Fortsetzung des Betriebes durch etablierte Übernahme-Methoden. Hierdurch können Betriebsunterbrechungen auf ein Minimum reduziert werden.

Softwarekonfiguration


Technisch erfolgt der Zugriff auf das Archiv über die lokal zu installierende Client-Software des Tivoli Storage Manager.