Grundlegende Hinweise zur TSM Client Software


TSM Client Software

Folgenden Client-Versionen, Systemumgebungen und Kombinationen aus Server-Versionen und Client-Versionen ergeben den zur Verfügung stehenden Support durch das IT Center:

Mehr Informationen und Beispiele

 

Nicht (mehr) unterstützte Betriebssysteme und Architekturen

 Klicken Sie hier, um zu erweitern...
Betriebssystemletzte Versionalle Versionen
Novell Netwarezum Downloadzum Download
Windows IA64zum Downloadzum Download
Windows 95/98zum Downloadzum Download
Windows NT/MEzum Downloadzum Download
Irixzum Downloadzum Download
Icon

Die Installation des TSM-Clients muss mit Administrator- (Windows)  bzw. root-Rechten (Unix) durchgeführt werden.

Download der Client-Software


Hinweis

Icon

Das IT Center kann Ihnen bei Problemen nur helfen, wenn Ihre TSM-Clientversion von IBM unterstützt wird (Support-Aussagen). Benutzen Sie im "Verzeichnis" immer die höchste Version. In den meisten Fällen existiert schon eine "Nebenversion", die Fehler der bestehenden Hauptversion behebt.

Download

Zunächst muss die Client-Software heruntergeladen und lokal gespeichert werden. EIne Anleitung zur Installation und Update eines TSM Client ist auch bei IBM für die jeweiligen Versionen verfügbar.

Betriebsystem /  

Client-Hauptversion

 

v6.4 EOS 30.09.2017

v7.1.6v8.1

Windows 32-bit 

Windows Server 2003 (R2)

no support

no supportno support
 Windows 2008; Windows 7

no support

Download

(OS & 64-bit Upgrade recom.)

no support
 Windows 8.1no support

Download

(OS & 64-bit Upgrade recom.)

no support
Windows 64-bit 

Windows (Server) 2008 (R2)

Windows 7

Verzeichnis

(general upgrade recom. !!!)

Download

(OS Upgrade recom.)

no support
 

Windows 2012 (R2), Windows 8.1

Verzeichnis (Upgrade !!!)

Download (OS Upgrade plan recom.)Download (OS Upgrade plan recom.)
 Windows 10 (except Mobile edition)no supportDownloadDownload
 Windows 2016no support no supportDownload

Linux x86

(32 bit)

 

 

no support for 32bitno support for 32bitno support for 32bitno support for 32bit

DEBIAN

Linus x86_64

(64 bit)

only "best effort"-Support:

Debian 8

no supportno supportDownload
 

Ubuntu 12, 13 und

Debian 6 und 7

 DownloadDownload
 

Ubuntu 14.04 (full-Support)

Ubuntu 16.04

  recommended version: 7.1.6

RHEL

Linux x86_64

(64 bit)

SLES 10 und 11

SLED 10 und 11

RHEL 5 und 6

weitere Betriebssysteme

Verzeichnis *****)

Downloadrecommended version: 7.1.6
 RHEL 5 Downloadno support
 RHEL 6 und 7 Downloadrecommended version: 7.1.6
 SLES 42 (OpenSUSE only best effort)no supportno supportDownload
MacintoshMac OS 10.6no supportno supportno support
 Mac OS 10.7Downloadno supportno support
 Mac OS 10.8DownloadDownloadno support
 Mac OS 10.9DownloadDownloadno support
 Mac OS 10.10DownloadDownloadno support
 Mac OS 10.11 DownloadDownloadrecommended version: 7.1.6
 Mac OS 10.12 no support Download
SolarisSPARC 10 und 11

no support for 32bit

Download

no support for 32bit

no roadmap
 x86_64 bit 10 und 11 ab 7.1.1

no support for 32bit

Download

no support for 32bit

no roadmap

Hier finden Sie alte Software Versionen (nicht mehr unterstützt).

Mehr Informationen zur TSM Client Kompatibilität

Mehr Informationen zu den benötigten Dateien

 

2. Installation der Client-Software


Nach dem Download der Client Software muss diese vor der Installation möglicherweise noch entpackt werden. Falls das Installationspaket als 'tar-Archiv' vorliegt, kann dieses durch das Kommando

 

entpackt werden. Die Installation des Clients muss folgendermaßen durchgeführt werden:

BetriebssystemKommandos
Windows

Doppelklick auf das TSM-Icon zum Starten des Wizards:
Backup-/Archiv-Client Komponente installieren

Linux


(beachten Sie ggf. notwendige Voraussetzungen zur Bibliothek libstdc++)

 

Auf Systemen, die das Paketmanagement-System 'yum' verwenden, kann die Installation alternativ mit folgendem Kommando erfolgen:

Dabei werden Paketabhänigkeiten automatisch aufgelöst. Bitte beachten Sie, dass dabei in der Regel weitere rpm-Pakete auf Ihrem System installiert werden.

Solaris
AIX
Mac OSDoppelklick auf das "TSM Installer" Icon
Novell NetwareNWConfig.NLM benutzen

Genaue Anleitungen zur Installation befinden sich im jeweiligen Downloadverzeichnis des Clients. 

Zur Installation des Clients auf Linux-Systemen wird eine spezielle Version der Bibliothek 'libstdc++' benötigt. Diese Bibliothek ist in der Regel auf aktuellen Systemen standardmäßig nicht installiert. Um den Client installieren zu können, muss diese Bibliothek durch Installation eines entsprechenden rpm-Pakets (z.B. compat-libstdc++-33.i386) nachinstalliert werden. Die jeweiligen compat-Pakete für die unterschiedlichen Distributionen finden Sie auf unserem Installations- und Updateserver.

3. Upgrades und Aktualisierungen


Generell sollte immer die aktuelle Version des TSM-Clients verwendet werden, daher sollten regelmäßig Updates auf die aktuelle Version durchgeführt werden. Bei älteren Systemen kann es vorkommen, dass nicht alle Anforderungen der Software erfüllt werden können. In solchen Fällen kann auf eine ältere Version des Clients zurückgegriffen werden. Beim Update eines Clients ist folgendes zu beachten:

  • Daten, die mit einem TSM 6.2 Client gesichert oder archiviert wurden, können nicht mit einer älteren Version (6.1 oder älter) zurückgeschrieben werden. Zum Zurückschreiben muss mindestens ein TSM-Client der Version 6.2 verwendet werden.
  • Daten, die mit einem TSM 6.1 Client gesichert oder archiviert wurden, können nicht mit einer älteren Version (5.x) zurückgeschrieben werden. Zum Zurückschreiben muss mindestens ein TSM-Client der Version 6.1 verwendet werden.
  • Daten, die mit einem TSM 5.5 Client gesichert oder archiviert wurden, erfordern bei der Restauration der Daten mindestens einen TSM-Client 5.4.
  • Daten, die mit einem TSM 5.4 Client gesichert oder archiviert wurden, erfordern bei der Restauration der Daten mindestens einen TSM Client-5.3. Falls Daten unter Verwendung der 128-bit-AES-Verschlüsselung gesichert wurden (ab TSM 5.3 möglich), ist zur Restauration dieser Daten mindestens ein TSM-Client 5.3 notwendig.
  • Daten, die mit einem TSM-5.3-Client gesichert oder archiviert wurden, erfordern bei der Restauration der Daten mindestens einen TSM-,Client 5.2. Achtung: Falls Daten unter Verwendung der 128-bit-AES-Verschlüsselung gesichert wurden (ab TSM 5.3 möglich), ist zur Restauration dieser Daten mindestens ein TSM-Client 5.3 notwendig.
  • Daten, die mit einem TSM 5.2 Client gesichert oder archiviert wurden, erfordern bei der Restauration der Daten mindestens einen TSM-Client 5.1.
  • Daten, die mit einem TSM 5.1 Client gesichert oder archiviert wurden, können nicht mit einer älteren Version des Clients restauriert oder zurückgeholt werden. Zum Zurückholen muss mindestens ein TSM-Client der Version 5.1 verwendet werden.
  • Daten, die mit einem TSM 4.1 Client gesichert oder archiviert wurden, können nicht mit einer älteren Version der Client (Version 3.x) zurückgespielt werden. Zum Zurückholen muss mindestens ein TSM-Client der Version 4.1 verwendet werden.

4. Client Versionnummer ermitteln


Die Versionsnummer des Clients kann auf zwei Arten ermittelt werden:

  1. Kommandozeile mittels 'dsmc'
  2. grafischer Client 'dsmj'

Der Kommandozeilenclient 'dsmc' meldet nach dem Aufruf die Versionsnummer. Im grafischen Client kann die Versionsnummer durch Auswählen des Punktes 'Help -> About TSM' angezeigt werden.

Achtung

Icon

 Beim Aufruf des Clients muss die Konfigurationsdatei (dsm.sys bzw. dsm.opt) vorhanden und angepasst sein.

5. Konfiguration


Bevor die Nutzung des TSM-Clients mögich ist, muss zunächst die Konfiguration erfolgen. Die Konfiguration des TSM-Clients für die Funktion Archiv ist in der Anleitung "TSM Konfiguration - Archiv" beschrieben.