Zum reibungslosen Betrieb eines Datennetzes ist die Dokumentation der Kabelwege, der Art der Kabeltechnik, der aktivierten Anschlüsse und der gesamten betreffenden aktiven Netztechnik, inklusive Konfigurationsparameter, zwingend erforderlich. Diese ist nur sinnvoll, wenn sie mit jeder Änderung im Datennetz auch aktualisiert wird.

Besonders im Störfall ist eine lückenlose Dokumentation die Voraussetzung zur schnellen Fehlerfindung und Behebung.

Bei eigenverantwortlichem Betrieb des Datennetzes ist ergänzend zur Dokumentation in Listenform (elektronisch z.B. Excel) eine Beschriftung der Patchkabel sehr empfehlenswert.

Hierbei ist die Einhaltung eines einheitlichen Beschriftungsschemas und die Verwendung dauerhafter und fest sitzender Beschriftungsmaterialien wichtig. 

Icon

Innerhalb des Servicebereiches des IT Center (WAN, IT Center-LAN) hat sich folgendes Konzept im Betrieb bewährt:

Beschriftungsempfehlung (PDF)

Hier finden bevorzugt die Beschriftungs-Klipse der Fa. Weidmüller mit den Bezeichnungen SF 2/21 (für LWL-Kabel) und SF 4/21 (für TP-Kabel) Anwendung, welche Sie über das IT Center beziehen können. Des weiteren verfügt das IT Center über einen Spezialdrucker, der diese Beschriftungs-Klipse mittels PC und Textdatei beschriften kann. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an uns.

Zur Anbringung der Kabelbeschriftung können natürlich auch andere Materialien verwandt werden. Beachten Sie hierbei die Langlebigkeit, gute Ablesbarkeit der Beschriftung und feste Fixierung am Kabel.