Gast-Kennungen und Projektboxen

Icon

Es ist nun möglich, Projektboxen und Gast-Kennungen anzulegen. Ausführliche Informationen und Anleitungen sind hier zu finden.

 


sciebo ist der Cloud-Dienst der NRW-Hochschulen. Alle Mitarbeitenden, Studierenden der RWTH Aachen University sowohl UKA Angestellten mit UKA-Mitarbeiter Status können den Dienst nutzen.

Die beteiligten Hochschulen betreiben sciebo in Eigenregie. Die Daten werden ausschließlich an drei Universitäten in NRW verarbeitet, und zwar in Münster, wo die Projektleitung liegt, sowie in Bonn und Duisburg-Essen. Dadurch, dass sciebo seinen Sitz in NRW hat, gilt das deutsche Datenschutzgesetz – eines der strengsten weltweit.

sciebo ermöglicht die automatische Synchronisation von Daten mit verschiedenen Endgeräten, beispielsweise PC und Smartphone. Außerdem erlaubt der Dienst die gemeinsame Arbeit verschiedener Nutzer an denselben Dokumenten. Jedem Teilnehmer stehen 30 Gigabyte kostenloser Speicherplatz zur Verfügung, für Forschungsprojekte nach Bedarf auch deutlich mehr.

Bitte beachten Sie: Teilen Sie einen Ordner mit anderen Teilnehmer, wird ihren Speicherkapazität von andern Teilnehmer genutzt.

sciebo (sprich: Skie-Boh) ist ein Kunstwort, inspiriert vom lateinischen Verb scire, welches „wissen“ oder „können“ bedeutet. Der Name lässt sich aber auch als Abkürzung für "Science Box" lesen und verweist so auf den Charakter als Campus-Cloud.

Zugang


Angehörige der RWTH können sich online für die Nutzung registrieren. Der Login erfolgt über Shibboleth. Sie erhalten dann für den Dienst einen eigenen Benutzernamen (der Form XXXXXX@rwth-aachen.de), der jederzeit über die Registrierungsseite abgefragt werden kann. Über diese Seite kann auch das Passwort neu gesetzt werden.

Informationen und Anleitungen zur Nutzung des Dienstes auf Endgeräten stellt die sciebo-Webseite zur Verfügung.

Laufzeiten von sciebo


Die Zugriffsberechtigung auf sciebo ist an die Zugehörigkeit der jeweiligen Einrichtung gebunden. Es wird eine Benachrichtigungsmail verschickt wenn der Zugang zu sciebo erneuert werden muss. Die Verlängerung wird, solange die Anmeldung über Shibboleth erfolgt ist, ganz einfach auf der offiziellen Seite über die "Login" Schaltfläche vorgenommen.

Generell kann man nach Auslaufen der Berechtigung zur Nutzung von sciebo(Bsp.: Exmatrikulation), sciebo noch 6 Monate nutzen.

Die Fristen sehen in der Übersicht wie folgt aus:

  • Ablaufdatum = Anmeldedatum + 6 Monate
  • Sperrdatum = Ablaufdatum + 6 Monate = Anmeldedatum + 12 Monate
  • Löschdatum = Sperrdatum + 3 Monate = Anmeldedatum + 15 Monate

Projektboxen


Projektboxen bieten ein umfangreiches Speicherkontingent von 500 GB bis zu 2 TB, die von IT-Bestellern der Institute aber auch studentischen Vereinigungen und Fachschaften im IT-ServiceDesk beantragt werden können.

Zur Einrichtung der Projektboxen sind folgende Informationen erforderlich:

  • die sciebo-Kennung des zukünftigen Projektboxenbesitzenden
  • einen Projektnamen welcher, zwischen 4 und 64 Zeichen lang (alphanumerisch,- und _, letztere nicht an erster oder letzter Position, keine Umlaute, Leerzeichen oder ß beinhaltet) ist.
    Daraus entsteht dann dieses Namensschema für eine Projektbox: projektname.pbox@rwth-aachen.de.
  • die IKZ /Institut des Besitzenden
  • Zudem muss eine Quota-Option gewählt werden. Hier bietet sciebo die Wahl zwischen 30 GB, 500 GB, 1.000 GB, und 2.000 GB Quota.
  • Abschließend benötigen wir zur Freischaltung noch eine kurze Projektbeschreibung (maximal 150 Worte).
  • Nach Einrichtung der Projektbox beträgt die Standardlaufzeit 2 Jahre. Diese kann aber jederzeit mit einer entsprechenden Begründung verlängert werden.

Projektboxen können nachträglich an andere Sciebo-Kennungen übertragen werden. Möchten Sie eine Projektbox auf eine andere Sciebo-Kennung umhängen, wenden Sie sich bitte an das IT-ServiceDesk Team (servicedesk@itc.rwth-aachen.de).

Gast-Kennungen


Allgemeine Hinweise

  • Das Anlegen und Verwalten von Gast-Kennungen steht ausschließlich Mitarbeitern zur Verfügung.
  • Gast-Kennungen sind 6 Monate gültig und können bei Bedarf verlängert werden. Andernfalls werden sie nach Ablauf gesperrt und nach weiteren 3 Monaten gelöscht.
  • Gästen steht kein eigenes Speichervolumen zur Verfügung. Sie können keine eigenen Shares anlegen oder Daten teilen. Gäste müssen von sciebo-Nutzern eingeladen werden, um mit ihnen zusammen arbeiten zu können.

Gäste einladen – so geht’s!

  • Loggen sie sich im my-sciebo-Portal an und wählen sie den Menü-Punkt „Gäste einladen“ aus.
  • Zum Einrichten eines Gast-Accounts sind Vorname, Name und E-Mail-Adresse des Gastes (dient als Gast-Kennung) erforderlich.
  • Anschließend „Einladung absenden“ klicken, woraufhin eine E-Mail sowohl an den Gast als auch an den Einladenden (Sponsor) versendet wird.

Gast-Accounts: Infos verwalten, Passwörter setzen und teilen

Über den Menü-Punkt „Gäste verwalten“ wird ihnen eine Liste aller gesponserten Gast-Kennungen angezeigt. Hier haben Sie die Auswahl zwischen den Funktionen „Info abrufen“, „Passwort setzen“ und „Gast verlängern“.

Ausführliche Informationen und Anleitungen dazu, wie sie Passwörter für Gast-Accounts setzen und diese mit Ihrem Gast teilen können, finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Hinweise auf Passwortlänge und die Eingabe von Kleinbuchstaben, um Fehler und Probleme zu vermeiden.

Datenschutz


Die Daten werden auschließlich an den drei Hochschulen Münster, Bonn und Duisburg-Essen gespeichert und unterliegen damit dem strengen deutschen Datenschutzgesetz. Der Zugriff erfolgt SSL-verschlüsselt.

Icon

Bitte beachten Sie, dass Sciebo nicht für die Verarbeitung personenbezogener Daten geeignet ist und somit nicht zur Ablage sensibler Daten dient!

Weitere Informationen finden Sie in den Sciebo Nutzungsbedingungen: https://www.sciebo.de/agb/index.html

Weitere Informationen


Alle weiteren Informationen sind auf den Webseiten zu sciebo zu finden.

Presse und Social Media


sciebo bei Facebook

Pressemeldung des IT Centers

Meldung bei heise.de