Makeln zwischen zwei Teilnehmern


Während des 1. Gesprächs die Rufnummer des 2. Teilnehmers wählen. Der 1. Teilnehmer ist in der Warteschlange, der 2. Teilnehmer meldet sich.

Durch kann zwischen beiden Gesprächen gewechselt werden.

Beenden des gerade aktiven Gesprächs mit .

Dreier-Konferenz führen


Während des 1. Gesprächs die Rufnummer des 2. Teilnehmers wählen. Der 1. Teilnehmer ist in der Warteschlange, der 2. Teilnehmer meldet sich.

Durch werden Sie mit beiden Teilnehmern zusammengeschaltet.

Möchten Sie die Dreier-Konferenz beenden, legen Sie den Hörer auf. Die beiden anderen Teilnehmer sind noch miteinander verbunden und können weitersprechen.

Eine Dreier-Konferenz kann mit zwei internen, zwei externen oder einem internen und einem externen Teilnehmer durchgeführt werden. Bei einer Dreier-Konferenz mit zwei externen Teilnehmern wird die Verbindung der zwei externen Teilnehmern unterbrochen, wenn Sie auflegen.

Gespräch holen


Ein Apparat in Ihrer Gruppe klingelt. Zum Heranholen des Gesprächs gehen Sie folgendermaßen vor:

Holen, gezielt: Kennziffer # * und Eingabe der Rufnummer, die herangeholt werden soll

Holen, in der Gruppe: # #

Anklopfen


Bei bestehender Verbindung, versucht ein zweiter Gesprächspartner (intern oder extern), Sie zu erreichen. Wenn das Anklopfen erlaubt ist, ertönt bei Ihnen im Gespräch ein Aufmerksamkeitston.

Anklopfen verhindern/erlauben

Sie können das Anklopfen verhindern, indem Sie während des Gesprächs die Taste drücken. Externe Anrufe werden dann zur Vermittlung umgeleitet. Sie können diese Sperre durch Drücken der Taste wieder aufheben.

Anklopfendes Gespräch annehmen

1. Single-Line: Wenn ein Teilnehmer bei Ihnen anklopft, ertönt in Ihrem aktuellen Gespräch ein Aufmerksamkeitston und in Ihrem Display wird kurze Zeit sichtbar, wer bei Ihnen anruft. Durch Drücken der Taste nehmen Sie das Gespräch an. Ihr erster Gesprächsteilnehmer ist dann in der Warteschlange.

2. Multi-Line mit zweiter Leitungstaste: Wenn ein Teilnehmer bei Ihnen anklopft, ertönt in Ihrem aktuellen Gespräch ein Aufmerksamkeitston und in Ihrem Display wird kurze Zeit sichtbar, wer bei Ihnen anruft. Durch Drücken der Funktionstaste die mit der zweiten Leitung belegt ist, nehmen Sie das Gespräch an. Ihr erster Gesprächsteilnehmer ist dann in der Wartschlange

Hinweis: Wenn Ihr Apparat zwar eine Multi-Line, aber keine zweite Leitung besitzt, ist die Funktion "Anklopfen" nicht möglich.

Selber anklopfen:

Der Apparat Ihres Gesprächspartners ist besetzt. Wenn diese Nebenstelle das Anklopfen erlaubt hat, können Sie einen Aufmerksamkeitston in das laufende Gespräch einschalten. Dazu drücken Sie die Kennziffer 4.

Rufnummernübertragung


Ihr Apparat ist an dem öffentlichen Digitalnetz angeschlossen. Dieses bedeutet, dass Ihre Rufnummer oder Ihr Name bei Anrufen übertragen wird. Ferner wird Ihnen ermöglicht, die Rufnummer und den Namen Ihrer Gesprächspartner zu sehen (Voraussetzung: diese müssen die Rufnummernübertragung freigeschaltet haben).

Rufnummernunterdrückung


Sie möchten nicht, dass bei einer externen Verbindung Ihre Rufnummer angezeigt wird:

Drücken Sie zunächst die Funktionstaste , gefolgt von der Taste und

Diese Funktion bleibt solange erhalten, bis Sie die Funktion wieder deaktivieren ( drücken).

Wahl im Mehrfrequenz-Modus (MFV-Wahl)


Im Laufe eines internen oder externen Gesprächs ist es möglich, Mehrfrequenz-Codes an Endgeräte zu übertragen (zum Beispiel an einen von fern abgefragten Anrufbeantworter oder an eine automatische Vermittlung).

Sie führen gerade ein Gespräch. Drücken Sie und wählen Sie alle Ziffern, die in MFV gesendet werden sollen. Die Funktion verfällt automatisch, wenn die Verbindung beendet wird.

Sammelanschluss


'Sammelanschluss' bedeutet eine Zusammenschaltung von Nebenstellen unter einer gleichen Amtsnummer. Ein Anruf auf dieser Nummer erreicht eine der freien Leitungen der Nebenstellen dieser Gruppe. Sie können jederzeit einen genauen Apparat der Gruppe erreichen, indem Sie seine eigene Rufnummer wählen

In Gruppe hereinschalten: Kennziffer * 2 6 .

Aus Gruppe herausschalten: Kennziffer * 2 5  .