Kosten für den UMS-Dienst


Durch die Benutzung der UMS-Dienste fallen in Einheiten gemessene Gebühren an.

  • Faxeinheiten werden zum jeweils gültigen Telefontarif abgerechnet.
  • SMS über das Festnetz zu Mobilfunkanschlüssen werden über den Anbieter Deutsche Telekom AG zu den jeweils gültigen Tarifen (z. Z. ca. 10 Cent pro SMS) abgerechnet.
  • Eine Kennzeichnung für privaten Fax- und SMS-Versand, wie bei Telefongesprächen, ist aus technischen Gründen nicht möglich.
  • Nach einem Einführungszeitraum von ca. sechs Monaten wird eine UMS-Rufnummer wie ein „normaler“ Telefonanschluss mit der Telefongrundgebühr (z.Zt. 1 Euro / Monat) berechnet.
  • Hochschulinterne Faxsendungen über das UMS-System sind kostenlos.