HPC unter Linux 2008

 



 

Zeit

Inhalt

Teil 1

Montag 15. 9. '08


9:00 - 12:30
  • Parallelisierung - C. Terboven, D. an Mey - Ort: Hörsaal

    • Einführung in die Parallelisierung
    • Message Passing mit MPI
    • Shared Memory Programmierung mit OpenMP
    • News in OpenMP3

Teil 2

Montag 15. 9. '08


14:00-17:30

Teil 3

Dienstag 16. 9. '08


9:00 - 12:30

Teil 4

Dienstag 16. 9. '08


14:00 - 17:30
  • Produktivitätstools unter Linux - C. Iwainsky, C. Terboven - Ort: Hörsaal

    • Sun Studio Performance und Thread Analyzer
    • Intel Threading Tools
    • Intel Tracing Tools
    • Scalasca
    • Vampir
    • Marmot
    • Übung (im PC-Pool 3)

Inhalt

Mit dem neuen Xeon-basierten Cluster steht im RZ eine signifikante Rechenleistung unter Linux und Windows zur Verfügung. Im Juni 2008 konnten wir damit in der Top500-Liste der weltweit schnellsten Rechner den Rang 100 erreichen.
Teile des Clusters stehen allen Nutzern des RZ und des RV-NRW zur Verfügung und andere Teile gehören verschiedenen Instituten, werden aber einheitlich verwaltet (Hosting).
Der RZ-Teil des Clusters wird - je nach Bedarf - unter Linux und unter Windows betrieben. Im Wochenrhythmus wird dazu die Auslastung der Rechenknoten bei der Aufteilung zwischen Linux und Windows zugrundegelegt.
In diesem Workshop möchten wir Ihnen in 4 separaten Teilen
  1. eine knappe Einführung in die Parallelisierung (dieses Thema gewinnt im Multicore-Zeitalter zunehmend an Bedeutung),
  2. eine Einführung in den Zugang und die Nutzung des Clusters unter Linux (in die Nutzung unter Windows wird in separaten Workshops eingeführt),
  3. einen Überblick über die verfügbare Programmierumgebung und
  4. einen Überblick über eine Reihe von Produktivitätstools zur Laufzeitanalyse und zur Korrektheitsprüfung geben.

Alle 4 Teile beginnen mit Vorträgen im Hörsaal des RZ. Die Teile 2, 3 und 4 beinhalten auch praktische Übungen jeweils nach dem Vortragsteil im PC-Pool 3 des RZ.

Sie können zu den Übungsterminen auch gerne eigene Programme mitbringen, etwa um Hilfestellung zur Portierung, Fehlersuche oder Performance-Analyse zu bekommen. Die Vorträge werden in deutsch gehalten, in den Folien wird englisch verwendet.
 

Anmeldung

Da der Hörsaal über ausreichende Kapazität verfügt, sind Sie eingeladen sich die Teile auszusuchen, die für Sie von Interesse sind. Zur Vereinfachung führen wir nur eine Anmeldeliste für alle 4 Vortragsteile.
Die Teile 2, 3 und 4 beinhalten praktische Übungen für die Sie sich bitte separat anmelden, da die Kapazität des PC-Raumes auf 32 Plätze begrenzt ist. Die praktischen Übungen werden jeweils am Ende nach den Vorträgen stattfinden, so dass Sie sich einfach ausklinken können, wenn Sie an den praktischen Übungen nicht teilnehmen wollen oder falls die Kapazität nicht ausreichen sollte - was wir nicht erwarten.
Bitte melden Sie sich hier für die praktischen Übungen an. Bitte notieren Sie im Eingabefeld "Bemerkungen", wenn Sie nicht an allen Übungen teilnehmen wollen, damit evtl. freie Plätze verplant werden können.

Materialien und weitere Informationen

Kontakt

Tel.: +49 241 80 24915
E-Mail: sarholz@rz.rwth-aachen.de

mit freundlicher Unterstützung von:Intel

  • Keine Stichwörter