MPI-Kurs

 

Vortrag mit ÜbungenZeit:Mo. 27.1.2003 um 14:00 - 17:30 und
Di. 28.1.2003 um 14:00 - 17:30 Uhr
Ort:CIP-Pool III des Rechen- und Kommunikationszentrums
VortragenderHans Joachim Pflug, Dieter an Mey
Anmeldung

Inhalt

MPI (Message-Passing Interface) ist der Standard zur Parallelisierung von Prozessen mit verteiltem Speicher (distributed memory, DM). Dabei senden sich die Prozesse gegenseitig Nachrichten zu (Message Passing), tauschen auf diese Weise Daten aus und koordinieren ihre Arbeit. MPI spezifiziert eine Schnittstelle, legt aber nicht die Implementierung fest. Es gibt daher MPI-Implementierungen vom PC bis zum Großrechner; es gibt frei verfügbare Implementierungen ebenso wie maschinenspezifisch optimierte (und dann meist kommerzielle). MPI hat insbesondere in der Version 2 viele unterschiedliche Befehle (etwa 300). Für einen Einstieg werden davon aber nur etwa 10 benötigt.

Das Ziel des Kurses ist:

  •   den Umgang mit den Grundbefehlen zu erlernen,
  •   einen Ausblick zu gewinnen, welche Bereiche MPI noch anbietet,
  •   und zur weiteren Vertiefung eine Übersicht über das verfügbare Lehrmaterial zu erhalten.

Am ersten Nachmittag soll der Umgang mit den Grundbefehlen erlernt werden. Das Schwergewicht wird dabei auf den Übungen liegen. Stoffliche Grundlage sind die Kapitel 1-4 der Einführung "A User's Guide to MPI" von Peter S. Pacheco (*). Diese frei erhältliche, kurze und gute Einführung stammt vom Autor eines der Standard-Lehrbücher über MPI.

Am zweiten Nachmittag werden zunächst die restlichen beiden Kapitel von "A User's Guide to MPI" kurz behandelt. Es folgt ein Einblick in einige Gebiete von MPI-2, wie "Dynamische Erzeugung von Prozessen", "Parallel I/O" und "Einseitige Kommunikation". Auch hier wird es Übungsaufgaben geben. Zuletzt wird noch das Hilfsprogramm "Vampir" vorgestellt und, falls noch genügend Zeit bleibt, der Umgang mit dem Debugger TotalView für MPI-Programme erläutert.



Wie sie schon dem Ort des Kurses entnehmen können, wollen wir diesen Kurs etwas praktischer ausrichten als in der Vergangenheit. Ausserdem möchten wir in der diesjährigen SunHPC-Woche am 24.-28. März teilweise (insbes. im 2. Teil) auf den Grundlagen diesen Kurses aufbauen können, d.h. wir werden im März Grundkenntnisse in MPI voraussetzen.

(*)Diese Einführung gibt es in zwei Versionen. Die bekanntere ist die vom 30.3.1998. Dieser Version fehlt jedoch gegenüber der Version vom 26.3.1995 ein wichtiges Kapitel, sodass ich genau genommen die Kapitel 1-5 der alten Version behandeln werde. Links zum Download sind im Abschnitt "Kursmaterial" zu finden.

Kursmaterial

Contact

                              Dieter an Mey

                              Tel.: +49 241 80 24377

                              mailto: anmey@rz.rwth-aachen.de

  • Keine Stichwörter