Die Abschlussprüfung der MATSE-Ausbildung ist in zwei separat zu bestehende Bereiche aufgeteilt: zum einen die Prüfung in der Theorie mit dem schriftlichen und mündlichen Teil und zum anderen die Praktische Prüfung.

Weitere Informationen zum genauen Ablauf der einzelnen Prüfungen finden Sie hier.

Schriftliche Prüfungen 


Die schriftlichen Prüfungen (Mathematische Modelle und Methoden, Softwareentwurf und Programmierung sowie Wiso) finden alle hintereinander an einem Tag statt. Ein beispielhafter Zeitplan ist hier einzusehen.

Praktische Prüfung


Die praktische Prüfung findet an fünf Tagen statt und beginnt montags mit einer 8 stündigen Klausur. An diesem ersten Tag ist zur gestellten Aufgabe eine Aufgabenanalyse, eine Verfahrenbeschreibung (Algorithmen und logische Datenstrukturen) sowie eine Programmkonzeption (Datenstrukturen, Programmstruktur, Funktionen der Module, Schnittstellen und funktionales Zusammenwirken der Module) anzufertigen. Für diese Klausur können maximal 30 Punkte erreicht werden. Mit einer Durchschrift dieses Konzeptes gehen die Prüfling im Anschluss an die Klausur in ihre ausbildenden Institute/Firmen, um den Entwurf des ersten Prüfungstages in einer der zugelassenen Programmierprachen zu realisieren - Abgabetermin ist der darauf folgende Freitag (Poststempel).
Am zweiten bis fünften Tag der praktischen Prüfung sind folgende Arbeiten umzusetzen:

  • Programmsystem: es ist ein Haupt- und ein Unterprogramm in maschinenlesbarer Form zu erstellen (sowohl als Quellcode als auch in ausführbarer Form)
  • Hauptdokumentation: sie beinhaltet die Aufgabenstellung, eine Aufgabenanalyse, eine Verfahrens- und Programmbeschreibung, eine Benutzeranleitung, eine Beschreibung der Entwicklungsumgebung und ein Listing der Testbeispiele
  • Testbeispiele und ihre Dokumentation: durch vom Prüfling selbst ausgewählte Testbeispiele ist nachzuweisen, dass das erstellte Unterprogramm dem vollen, in der Aufgabenanalyse präzisierten Leistungsumfang, entspricht. Dabei sind auch die Beispiele der IHK-Aufgabenstellung fehlerfrei abzuarbeiten. Es kommen verschiedene Testverfahren (aus dem Bereich der Software-Entwicklung) zum Einsatz, um durch gezielte Testbeispiele die korrekte Abarbeitung des Programms zu prüfen.

Für den zweiten bis fünften Prüfungstag der praktischen Arbeit können maximal 70 Punkte erzielt werden, die zusammengefasst mit den Punkten der Montags-Klausur das Endergebnis der praktischen Prüfung bilden.

Vorgezogene Prüfung


Hat ein Auszubildende/r eine Durchschnittsnote der Pflichtklausuren während der Ausbildung von besser als 2.49 erzielt und wird eine vorgezogene Prüfung von ihrem/seinem Betreuer und dem Verantwortlichen der theoretischen MATSE-Ausbildung befürwortet, so kann bereits nach 2 1/2 Jahren die Abschlussprüfung absolviert werden. Die Rahmenbedingungen und das Anmeldeformular für die vorgezogene Prüfung finden Sie auf der Informationsseite zu den Ausbildungsregeln unter dem Stichpunkt "Vorgezogene Prüfung".

Grund: Änderung der Empfehlungen des Hauptausschusses des BiBB vom 27.06.08 zur Abkürzung und Verlängerung der Ausbildungszeit und Verabschiedung einer neuen Prüfungsordnung durch den Berufsbildungsausschuss.

  • No labels